Volksschule ohne Selektion

Eine Schule für alle

Der Verein VSoS setzt sich für eine Volksschule ohne Selektion ein und unterstützt alle Bemühungen, inklusive Entwicklungen in der Schweizer Bildungslandschaft im Sinne der UN-Behindertenrechtskonvention voranzubringen. Dazu haben sich Lehrpersonen und Schulleitungen zusammengeschlossen, um der schulischen Segregation entgegenzuwirken und in inklusiven Schulen eine optimale Förderung der Schülerinnen und Schüler entsprechend ihrer Leistungsfähigkeit zu gewährleisten.

Der Verein setzt sich auf verschiedenen Ebenen und mit Themen wie Integration, inklusive Entwicklungen und Umgang mit Verschiedenheit für dieses Ziel ein. Er lanciert und unterstützt:

  • Projekte, öffentliche und interne Anlässe, Bildungsveranstaltungen
  • Schulbesuche an guten «Schulen für alle»
  • Publikation von Beispielen guter «Schulen für alle»
  • Bildungspolitische Vorstösse

Regelmässig organisierte VSoS-Stammtischen dienen der Diskussion und dem Austausch unter den Mitgliedern (wobei auch Nicht-Mitglieder willkommen sind) und ermöglichen die stetige Weiterentwicklung des Themas sowie der Aktivitäten.

 

Auf Schulvisite gehen!

Folgende Schule/n, die sich für eine Volksschule ohne Selektion einsetzen, laden andere Schulen auf einen Schulbesuch ein:

Umgang mit Vielfalt, Integration, selbstorganisiertes Lernen, altersgemischtes Lernen
Volksschule Lorraine/Wylergut, Bern