Tour d’horizon 2021/22: Gute Schulpraxis unterwegs

Zusammen mit Movetia, der Fachagentur für Austausch und Mobilität, haben wir im vergangenen Jahr die «Tour d’horizon – gute Schulpraxis unterwegs» gestartet. An sechs Stationen laden wir Lehrpersonen, Schulleitungen, Schulbehörden und weitere Interessierte aus dem Bildungsbereich zu Feierabendveranstaltungen ein.

Die nächste Station

Welten ausserhalb des Schulhauses kennen lernen – in Welten ausserhalb des Schulhauses lernen

19. Januar 2022, 17.30 bis 20.00 Uhr, Luzern

Klassenaustausch
Zwei Klassen, zwei Sprachregionen, ein gemeinsames Thema. Schülerinnen und Schüler erleben die Fremdsprache ausserhalb des Klassenzimmers und können sich mit Gleichaltrigen austauschen. Eine Bereicherung nicht nur für den Fremdsprachenunterricht!
«Draussen unterrichten»
Im Lehr- und Lernkonzept „Draussen unterrichten“ ist die Natur nicht bloss Zugabe, sondern ein wichtiges Mittel, um fachspezifische und fächerübergreifende Unterrichtsziele zu erfüllen. Studien belegen die zahlreichen positiven Ergebnisse des Freiluftunterrichtens.


Programmübersicht

17.30 bis 19.00 Uhr: Präsentationen und Diskussionen
Danach Apéro zum Austausch und zur Vertiefung der Diskussion

Weitere Informationen und Anmeldung

 

Das Konzept

Die Anlässe der Tour d’horizon finden in sechs Schweizer Regionen statt. Pro Anlass präsentieren wir jeweils zwei inhaltlich verwandte Good-Practice-Projekte aus einer anderen Regionen. Mit der Tour d’horizon 2021/22 möchten wir den schweizweiten Austausch und die Zusammenarbeit von Schulen fördern.

Weitere Tourdaten 2021-2022

23. März 2022, Station NE/JU/GE
08. Juni 2022, Station, Nordwestschweiz

Finale: Am 14. September 2022 organisieren wir in Freiburg eine zweite nationale Tagung zur Förderung der schweizweiten Zusammenarbeit.