8. Schule 2030

Unterricht in COVID-19-Zeiten – Chancen für die Schulentwicklung

Forum profilQ vom 13. Mai 2020
Forum profilQ vom 25. November 2020

Selten hat ein Ereignis so viel Potenzial zur Weiterentwicklung der Schul- und Unterrichtsqualität freigesetzt wie die COVID-19-Pandemie. Bereits im Mai 2020 haben wir am in einem ersten «Forum profilQ» positive Erfahrungen aus innovativer Praxis im Fernunterricht eruiert. In einem zweiten Forum haben wir die Suche nach neuen Ansätzen, die uns der «Schule der Zukunft» näherbringen, weitergeführt. Die Ergebnisse der beiden Foren haben wir hier dokumentiert. Sie finden untenstehend:

Erste positive Rückschlüsse aus dem Fernunterricht

Forum profilQ vom 13. Mai 2020

Vier Schulleiterinnen und Schulleiter von innovativen Schulen der Schulvisite von profilQ berichteten auf einem Podium von den positiven Erfahrungen im Fernunterricht und diskutierten, welche Rückschlüsse sie für die Weiterentwicklung der zukünftigen «Guten Schule» ziehen.

Die Podiumsteilnehmer/innen:

  • Ursula Duss, Schule Rottenschwil
  • David Halser, TalentSchule Surselva, Ilanz
  • Ueli Müller, Sekundarschule Petermoos, Buchs ZH
  • Moria Zürrer, Schule Männedorf

Die Ergebnisse dieser ersten übergreifenden Einschätzung sind auf einem Padlet gesammelt. Zu den Ergebnissen

Auch die Schülerinnen und Schüler der vier Schulen haben ihre Erfahrungen und Wünsche an die zukünftige Schule formuliert und diese in Clips weitergegeben. Ein in fast allen Clips wiederkehrender Rückschluss: Die Schülerinnen und Schüler haben es geschätzt, dass sie ihre Zeit selber einteilen konnten. Verschiedene äusserten den Wunsch, dass sie dies auch in Zukunft machen möchten. Die Einschätzung deckte sich auch mit den Rückschlüssen der Schulleitungen, allerdings vorbehältlich, dass nur Kinder und Jugendliche, die bereits vor dem Fernunterricht strukturiert arbeiteten, mit dieser selbständigen Zeiteinteilung gut umgehen konnten.

 

Das ganze Podium ansehen:

Leider gibt es aufgrund des nicht ganz stabilen Internets während der Aufzeichnung einige ruckelnde Stellen. Wir bitten Sie dafür um Verständnis.

 

Schule 2030: Weiterentwicklung der «Guten Schule»

Forum profilQ vom 25. November 2020

Die Schulleiterinnen und Schulleiter, die am Forum profilQ im Mai über ihre Erfahrungen berichteten, zogen mit uns auch an diesem Forum Bilanz.

Szenario Schule 2030

In einem ersten Teil berichtete Ueli Müller, Schulleiter der Sekundarschule Petermoos in Buchs ZH, wie die Schule an einer zweitägigen Retraite mit der Szenario-Technik die Vision der «Schule 2030» entwickelte.

An der Retraite nahmen nicht nur alle Lehrpersonen teil, sondern es arbeiteten auch Eltern, aktuelle und ehemalige Schülerinnen und Schüler, Mitglieder der Schulbehörde sowie Leute aus der Wirtschaft an der Vision mit.

Ueli Müller stellte die Eckdaten der Szenario-Technik vor, berichtete über die wichtigsten Ergebnisse und zeigte auf, welche nächsten Schritte die Schule auf ihrem Weg zur Vision 2030 unternehmen wird.

Zentrale Themen der Schule von morgen

Im zweiten Teil des Forums vertieften die vier Schulleiterinnen und Schulleiter, die am ersten Forum zu diesem Thema auf dem Podium waren, in Gruppenräumen zukunftsorientierte Rückschlüsse der damaligen Diskussion. Einige Kernaussagen zu den vier Schwerpunkten:

Digitale Transformation und die Anforderungen an kompetenzorientierte Aufgabenstellung mit David Halser von der TalentSchule Surselva in Ilanz

  • Keine fixfertigen Lernsettings anbieten
  • Weitgefasste Aufgabenformate gestalten
  • Asynchrone Aufgabenstellungen vorlegen
  • Überfachliche Zusammenhänge sichtbar machen

Wertediskussion im Rahmen der Schulentwicklung mit Moria Zürrer von der Schule Männedorf

  • Das «Biotop-Denken»- durch ein «Ökosystem-Denken» ersetzen
  • Gemeinsame Vereinbarung zur Schulkultur entwickeln
  • Klarheit schaffen («Wie machen wir es und weshalb machen wir es?»)
  • Austausch und Transparenz gewährleisten

Projektbasiertes Unterrichten mit Ueli Müller von der Sekundarschule Petermoos in Buchs ZH

  • Neue Tagesstrukturen schaffen (Abkehr von 45-Minuten-Lektion)
  • Hybride Formen erproben (z.B. Präsenz am Vormittag, «Home-office» am Nachmittag)
  • «Ungehorsam» leben (Möglichkeiten neuer Unterrichtsstrukturen ausreizen)

Dialogisches Lernen mit Ursula Duss und Patrick Kolb vom Netzwerk «Dialogisches Lernen»

  • Lernen im Dialog als prädestinierte Methode für hybride Unterrichtsformen nutzen

Wir sammeln auch weiterhin innovative Praxisansätze und hüten das Thema «Schule 2030». Möchten Sie auf dem Laufenden bleiben? Schicken Sie uns doch kurz eine Email, gerne informieren wir Sie über die nächsten Schritte.

 

Ausgewählte Untersuchungen zum Unterricht in COVID-19-Zeiten

 

Übergreifend

Corona in Education Study Overview
Zusammengestellt von der EDK, der EPFL und dem SBFI

Schulbarometer für Deutschland, Österreich und die Schweiz
Institut für Bildungsmanagement und Bildungsökonomie IBB, PH Zug

S-Clever – Trinationale Längsschnittstudie in Deutschland, der Schweiz und in Österreich
Für die Schweiz: Katharina Maag Merki und Andrea Wullschleger, Institut für Erziehungswissenschaft, Universität Zürich

Wird der Wandel nachhaltig sein?
Maria A. Cattaneo und Stefan C. Wolter, Schweizerische Koordinationsstelle für Bildungsforschung SKBF, in eduport

Folgen der Covid-19-Krise für das Bildungswesen
Referat von Stefan C. Wolter bei der Schweizerischen Gesellschaft für Statistik SSS

Kantonale Untersuchungen

Genf: Le Baromètre de l’école Enquête sur l’école à la maison durant la crise sanitaire du Covid-19
Amaranta Cecchini und Marion Dutrévis, Service de la recherche en éducation (SRED)

Luzern: Umfrage zum Fernunterricht – Ergebnisse der Befragung im Juni 2020
Bildungs- und Kulturdepartement des Kantons Luzern

Waadt: Enseignement à distance en période COVID-19:
l’école vaudoise prête pour un déploiement à large échelle
Département de la formation, de la jeunesse et de la culture du Canton de Vaud

Tessin 1: A scuola in Ticino durante la pandemia di COVID-19
Hrsg. von Dipartimento dell’educazione, della cultura e dello sport
Repubblica e Cantone Ticino

Tessin 2: La soddisfazione dell’insegnemento a distanza
degli apprendisti ticinesi durante la pandemia da COVID-19
Angela Cattaneo, hrsg. von Divisione dalla formazione professionale del Canton Ticino, 2020

Zürich: Schulen im Lockdown – Erfahrungen von Familien während der COVID19-Pandemie
Studie an der Pädagogischen Hochschule Zürich